Autobus Sippel als neuer Linienbetreiber im nördlichen Raum Groß-Gerau

Linienbetreiber hat gewechselt
In neuen Bussen durch die Stadt

Die Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel im Kreis Groß-Gerau müssen sich auf neue Linienführungen der Busse und geänderte Anschlüsse einstellen. Bürgermeister Manfred Ockel stellte einige Neuerungen vor.

Busfahrer Markus Veit freut sich schon auf seine neue Tour in Kelsterbach.


Busfahrer Markus Veit freut sich schon auf seine neue Tour in Kelsterbach.

Kelsterbach.
Nicht nur ein Fahrplanwechsel der Buslinien steht im Kreis Groß-Gerau an, der insbesondere in Kelsterbach zu zahlreichen Veränderungen führt. Mit der Firma Autobus Sippel geht auch ein neuer Linienbetreiber an den Start, der die Firma Regionalverkehr Kurhessen (RKH) in Kassel ablöst. Dieses Unternehmen hatte sich nicht mehr an der europaweiten Ausschreibung beteiligt.
Der Fahrplanwechsel soll ein besseres Angebot im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im nördlichen Gebiet des Kreises Groß-Gerau gewährleisten. Erster Kreisbeigeordneter Walter Astheimer (Grüne), Kelsterbachs Bürgermeister Manfred Ockel (SPD), Christian Sommer (Geschäftsführer Lokale Nahverkehrsgesellschaft, LNVG), Angelika Reinhardt (Prokuristin LNVG), sowie Stephanie Schramm (Autohaus Sippel GmbH) waren zur Bushaltestelle vor dem Kelsterbacher Rathaus gekommen, um die Veränderungen des Fahrplans vorzustellen und einen der 15 neuen Busse in Augenschein zu nehmen, die mit dem Wechsel des Linienbetreibers zum Einsatz kommen.

40 Arbeitsplätze
Stephanie Schramm, Geschäftsführerin der Firma Autobus Sippel, sagte: „Wir haben in den vergangenen Jahren rund 40 Arbeitsplätze geschaffen, die wir nun mit dieser neuen Aufgabe auch nachhaltig sichern können.“ Sie setze darauf, dass sich die rund fünf Millionen Euro, die das Unternehmen in die Beschaffung neuer Fahrzeuge investiert habe, nun auch bald amortisiert seien. „Wir freuen uns, den Fahrgästen Busse präsentieren zu können, die den stetig steigenden Ansprüchen an Umweltstandards – alle Busse erfüllen die Euro-Norm 6 – Komfort und Modernität anbieten zu können.“ Sie hofft, dass die gehobene Ausstattung der neuen Mercedes-Busse dazu beitrage, von den Fahrgästen pfleglich behandelt zu werden.
Walter Astheimer sagte: „Mit dem Zuschlag für die qualitativ und wirtschaftlich beste Offerte ist es uns gelungen, das ÖPNV-Angebot im Kreis Groß-Gerau nicht nur zu verbessern sondern auch bezahlbar zu halten.“ Dies alles komme dem Bestreben des Kreises entgegen, immer mehr Menschen dazu zu bewegen, auf öffentliche Verkehrsangebote, insbesondere Busse, umzusteigen. Jetzt soll noch der barrierefreie Zugang aller Bushaltestellen und später der Ausbau eines dynamischen Anzeigesystems, das derzeit schon per Smartphone abrufbar ist, vorangetrieben werden.

Täglich 4000 Fahrgäste
Für Christian Sommer, Geschäftsführer LNVG, ist mit dem Zuschlag für die Firma Autobus Sippel ein echter Glücksfall eingetreten. „Wir haben sehr konstruktive Gespräche bezüglich der Ausstattung der Busse und der Streckenführungen geführt“, hob Sommer hervor. Der LNVG-Geschäftsführer rechnet mit täglich rund 4000 Fahrgästen.
Kelsterbachs Bürgermeister Manfred Ockel kündigte an: „Mit der finanziellen Beteiligung der Stadt Kelsterbach wird neben der stündlichen Erreichbarkeit des Gewerbegebietes Mönchhof auch eine maßgebliche Verbesserung der Erreichbarkeit der Einzelhandelsstandorte in Kelsterbach erzielt.“ Konkret verwies er auf das neue Fahrtenangebot der Linie 75, in die der ehemalige Linienabschnitt der Linie 78 „Mönchhof – Kelsterbach Bahnhof“ integriert werde, so dass direkte Verbindungen aus dem Norden und Osten zu den Einkaufsmärkten entlang der Rüsselsheimer Straße geschaffen würden.
Damit die Bürger im Kreis alle Informationen erhalten, werden am 9. Dezember die Bereichsfahrpläne verteilt – für Kelsterbach gilt der RMV-Bereichsfahrplan 15 B.

Quelle: Frankfurter Neue Presse, 08.12.2016: http://sdp.fnp.de/lokales/kreise_of_gross-gerau/In-neuen-Bussen-durch-die-Stadt;art688,2363254
Verfasser: Leo Postl.



         

Diese Website verwendet Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Nähere Information finden Sie auf unserer Cookie Policy. Schließen